Wir bekommen von vielen unserer Nutzer immer wieder das gleiche Problem geschildert:

Wenn man mit Amazon Music Unlimited bzw. Amazon Prime Music auf dem Fire TV oder Fire TV Stick versucht, ein Lied abzuspielen, stürzt die App ab und startet von neuem. Das ganze ist spätestens seit der neuen Fire-TV-Oberfläche der Fall, die mit der Fire TV Firmware 5.2.4.1 nun auf allen Fire TVs zu finden ist.

Eigentlich liegt es aber daran, dass Amazon den Amazon Music Bereich (auch schon vor der neuen Firmware) aus der Fire TV Oberfläche herausgelöst und in eine extra App ausgelagert hat – und die Song-Ansicht der Musik-Streaming-App hat Probleme mit einer von 320 abweichenden Standard-Fire-TV-Pixel-Dichte. Was dann zum Absturz der App führt, sobald man die Play-Ansicht (Dauer, Album-Cover, Interpret, …) zu sehen bekommen würde. Viele unserer Besucher nutzen eine ähnlich schlecht programmierte App: SkyGo. Und diese hat eben genau unter der Fire-TV-Standard Pixel-Dichte von 320 Probleme – und stürzt in manchen Ansichten einfach ab.

Damit SkyGo gut läuft, sollte man die Pixeldichte auf einen anderen Wert umstellen (unsere Empfehlung ist 280). Hierzu führt man einmalig über die sog. Android-Debug-Bridge (ADB) einen Befehl auf dem Fire TV aus – und braucht sich danach eigentlich keine Sorgen mehr zu machen. Es sei denn man will über Amazon Music Musik-Streamen.

Alexa Sprachsuche auf dem Fire TV verwenden, um Songs bei Amazon Music abzuspielen - hier am Beispiel von Yesterday von den Beatles

Ihr könnt auch die Alexa Sprachsuche auf dem Fire TV verwenden, um Songs bei Amazon Music abzuspielen

Alexa Sprachsuche als Hilfslösung

Die Amazon Alexa Funktion des Fire TV kann hier etwas in die Bresche springen: Mit Hilfe der Sprach-Suche nach einem Song, Album, Künstler oder Playlist kann man über die Alexa-Suche auch Musik auf dem Fire TV anhören. Die Befehle lauten wie folgt:

  • spiele den Song [NAME DES SONGS]
  • spiele den Song mit dem Text [TEXTPASSAGE DES SONGS]
  • spiele Songs von [NAME DES KÜNSTLERS]
  • spiele das Album [NAME DES ALBUMS]
  • spiele die Playlist [NAME DER PLAYLIST]
  • spiele etwas [NAME DES GENRES]
  • spiele Songs von [ZEITRAUM]

Falls Ihr nicht sofort den korrekten Song, Album oder Playlist abgespielt bekommt, könnt Ihr die die Suchparameter beliebig miteinander kombinieren – bspw. “spiele den Song Yesterday von The Beatles aus dem Album Help” oder “spiele Songs von Madonna aus den 80ern”. Zusätzlich könnt Ihr auch noch den Begriff “beliebt” einbauen – bspw. “spiele die beliebtesten Songs von Daft Punkt”.

Alexa hat noch tausende weitere Fähigkeiten. Was die Amazon Music App bspw. nicht kann, ist das Abspielen von Radiosendern: “spiele HR3” oder “spiele Antennen Bayern”. Bei ausgefallenen Sendern müsst Ihr manchmal noch “auf TuneIn” an Eure Suchanfrage anfügen.

Wenn man die Alexa-Funktion verwendet, um Songs bei Amazon Music abzuspielen, ist das Fire TV jedoch blockiert und nur noch für Amazon Music reserviert. Es können keine anderen Apps mehr verwendet werden. Bei der normalen App kann man wenigstens noch das Menü sowie Anwendungen verwenden, die keinen Ton ausgeben.

Anzeige

Amazon Music Abstürze beheben: Pixeldichte auf dem Fire TV ändern

Damit Ihr Euch via ADB mit Eurem Fire TV verbinden könnt, müsst Ihr zunächst einmal diese Funktion in der Fire TV Oberfläche aktivieren. Eigentlich müsst Ihr das schon gemacht haben, da Amazon Music ja abstürzt. Aber der Vollständigkeit halber nochmal alles von Vorne:

  1. ADB-Debugging aktivieren (falls nicht schon geschehen)
    • ADB-Debugging auf dem Fire TV aktivierenIm Fire TV Startbildschirm geht Ihr ganz rechts auf “Einstellungen” → “Gerät” → “Entwickleroptionen” und stellt “ADB-Debugging” auf “An”
  2. IP-Adresse Eures Fire TV herausfinden (falls nicht schon geschehen)
    • IP-Adresse des Fire TV herausfinden - unter Einstellungen, Gerät, InfoNun geht Ihr einmal zurück, dann einmal nach oben auf “Info” und notiert Euch dann unter dem Punkt “Netzwerk” (zweimal nach unten drücken) die IP-Adresse Eures Fire TVs. In unserem Beispiel lautet die IP-Adresse 192.168.20.28.
  3. Per ADB auf Eurer Fire TV zugreifen
    • Am einfachsten ladet Ihr hier das Programm adbLink für Euer Betriebssystem herunter und installiert es: (falls nicht schon geschehen)
      • Windows (solltet ihr eine Warnung über einen Virus erhalten, aktualisiert bitte eure Viren Signaturen. Wenn dies nicht helfen sollte, versucht den Windows Defender abzuschalten oder die Datei Microsoft Edge herunterzuladen.)
      • Mac
      • Linux
    • Nun müsst Ihr einen Eintrag für Euer Fire TV anlegen in dem Ihr auf “New” klickt.
    • Im “Device Record”-Fenster tragt ihr bei “Description” einen Namen (bspw. “Fire TV Stick Schlafzimmer”) für Euer Fire TV eingeben und bei “Address” die im vorangegangenen Schritt notierte IP-Adresse Eures Fire TVs.
    • Mit einem Klick auf “Save” wird das ganze anschließend gespeichert.
    • Mit einem Klick auf “Connect” stellt ihr die Verbindung zu eurem Fire TV her. Nach ein paar Sekunden sollte Euer Gerät in der Liste “Connected devices” auftauchen.
      Falls ihr Probleme mit dem Verbinden habt, beendet adbLink komplett, deaktiviert auf Eurem Fire TV vorübergehend das ADB-Debugging und aktiviert es nach ein paar Sekunden wieder. Danach öffnet adbLink wieder und versucht das ganze erneut.
  4. Pixeldichte ändernPixeldichte auf dem Fire TV auf den Standard-Wert 320 zurücksetzen
    • Nun klickt in adbLink auf den Button “ADB Shell” und gebt im erscheinenden Fenster folgenden Befehl ein und bestätigt danach mit der Enter-Taste:
      wm density 280

Fazit

Wenn man sowohl SkyGo als auch Amazon Music betreiben will, muss man also irgendwie in den sauren Apfel beissen und eine der beiden Varianten wählen:

  • Pixeldichte auf dem Fire-TV-Standard von 320 belassen und mit den häufigeren Abstürzen von SkyGo leben
  • Pixeldichte auf 280 einstellen und SkyGo bequem benutzen, Amazon Music aber über die Alexa Sprachsuche verwenden

Oder man holt sich ein Amazon Echo oder Echo Dot und kann mit diesem wunderbar Musik hören – im Gegensatz zum Fire TV auch ohne angeschalteten Fernseher (beim Betrieb an einem Receiver kann der Fernseher ausbleiben). Wer über die Hifi- oder AV-Anlage Amazon Music hören will, benötigt dann entweder einen Bluetooth-fähigen Verstärker/Receiver oder den Echo Dot inkl. eines Klinke-auf-Cinch-Kabels – wir empfehlen ein längeres Cinch-2-Klinke-Kabel zu kaufen, da man damit den Echo Dot und die darin eingebauten Mikros flexibler positionieren kann.

Wie sieht es bei Euch aus, konntet Ihr die Abstürze der Amazon Music App beheben? Nutzt Ihr die Amazon Alexa Sprachfernbedienung, um Amazon Music zu bedienen? Oder habt Ihr ein anderes Problem mit Amazon Music?

Jetzt Amazon Aktion sichern: 8€ geschenkt

Bis Ende November bekommt ihr einen 8€ Aktionsgutschein geschenkt wenn ihr euer amazon Guthaben für 80€ aufladet. Wie das geht erfahrt ihr auf dieser Aktionsseite.