Erster Test: Wie gut ist der neue Fire TV Stick 2 wirklich? Was kann Alexa? Laufen SkyGo und Kodi?

Lange mussten wir warten, nun ist er da! Der neue amazon Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung.
Laut amazon soll es sich um den leistungsstärksten Streaming Stick auf dem Markt handeln.

Vorweg, dies ist nur unser Kurztest! Ein ausführlicher Test wird natürlich noch folgen 😉

Wir haben den neuen Stick für euch unter die Lupe genommen!
Zum Lieferumfang gehört, wie bei den Vorgängern, ein Netzteil, das USB-Stromkabel, die HDMI Verlängerung, der Stick selbst, 2 amazon basics Batterien und natürlich die Alexa Sprachfernbedienung.
Der neue Stick ist etwas größer als der Vorgänger, sonst hat sich jedoch rein optisch nicht viel geändert.
Der Stick kommt bereits mit der neuen Fire TV Oberfläche welche sich stark an Netflix orientiert.

Leistung und Geschwindigkeit des neuen Fire TV Sticks:

Dank stärkerem Prozessor reagiert der Fire TV Stick 2 wesentlich schneller, das Blättern in Menus ist deutlich flüssiger und auch Anwendungen starten merkbar schneller.
Was beim ersten Fire TV Stick noch der größte Minus-Punkt war, hat sich nun dank der verbesserten Performance zu einem Plus-Punkt entwickelt!

Rein gefühlt liegt die Performance des neuen Sticks etwa auf dem des ersten großen Fire TVs, vielleicht sogar leicht darüber!
Nur wer 4K Inhalte abspielen möchte, kommt am großen 4k Fire TV 2 nicht vorbei!

Laufen SkyGo und Kodi auf dem neuen Fire TV Stick:

Wir haben natürlich als erstes SkyGo und Kodi für euch getestet!  Die Installation beider Apps konnte nach unseren Anleitungen durchgeführt werden (Anleitungen: SkyGO & Kodi 17.1 auf dem Fire TV 2 installieren).
Beide Apps laufen ohne Probleme und Einschränkungen auf dem neuen Fire TV Stick. Bei SkyGo und Kodi merkt man deutlich, dass der neue Fire TV Stick über mehr Leistung verfügt!
Wir werden in naher Zukunft auch eine neue Anleitung für SkyGo mit der aktuellen Fire TV Benutzeroberfläche für euch erstellen.

Was kann die Alexa Sprachfernbedienung?

Das Beste am neuen Fire TV Stick ist natürlich die Alexa Sprachfernbedienung!
Wer bereits einen amazon echo oder amazon echo dot besitzt, kennt Alexa und deren Funktion bereits. Für alle anderen, Alexa ist der neue Sprachassistent aus dem Hause amazon! Ihr könnt alexa Fragen stellen, diverse Geräte damit fernsteuern oder das Licht einschalten. Wir besitzen bereits einen Echo und diverse Smarthome Geräte, und konnten direkt nach dem Start des neuen Sticks sämtliche Funktionen ohne eine erneute Einrichtung nutzen.

Im Gegensatz zum echo, müsst ihr beim Fire TV Stick nicht vor jedem Befehl “Alexa” sagen, sondern einfach nach dem drücken der Sprachtaste auf der Fire TV Fernbedienung mit dem Befehl beginnen. Der Fire TV Stick hört also nicht permanent zu, wie es beim amazon echo und amazon echo dot der Fall ist.

Neu ist beim Fire TV Stick auch, dass es nun einen Fernseher gibt, über den zusätzliche Infos ausgeben werden. Lasst ihr euch beispielsweise Infos zum Wetter oder zu Fußballergebnissen von Alexa sagen, werden diese übersichtlich in einer Infobox auf dem Fernseher angezeigt.

Die Steuerung von Fernseher und Receiver per Alexa realisieren wir übrigens mit einem Broadlink  oder alternativ dem Logitech Harmony Hub ! Passende Anleitungen dazu findet ihr auf unserem neuen Blog smarthomehacks!

Fazit zum neuen amazon Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung:

Nachdem wir früher grundsätzlich zum großen amazon 4k fire tv geraten haben, können wir nun den neuen Fire TV Stick ganz klar empfehlen! Er ist deutlich schneller als die alte Version des Sticks und dank Alexa bekommt man gleich den nützlichen Sprachassistenten von amazon dazu, ohne gleich rund 180€ oder 60€ für einen echo oder echo dot ausgeben zu müssen! Wer 4K Inhalte nutzen möchte kommt jedoch am großen amazon 4k fire tv nicht vorbei! Für alle anderen wird der neue Fire TV Stick die richtige Wahl sein!

Kurzzusammenfassung des Videos
Wie gut ist der neue Fire TV Stick 2 wirklich? Laufen SkyGo und Kodi? Was kann Alexa?
Titel
Wie gut ist der neue Fire TV Stick 2 wirklich? Laufen SkyGo und Kodi? Was kann Alexa?
Beschreibung

Wir stellen euch den neuen amazon Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung vor und zeigen euch ob SkyGo und Kodi laufen und was hinter Alexa steckt.

16 Kommentare

  1. Daniel

    Wer Kodi benutzt und riesige Filme streamen will … kommt mit dem FireTVStick nicht sehr weit … selbst mit meinem sehr schnellen 5Ghz Wlan hier Puffert es andauernd nach … da sollte man lieber zum FireTV mit LAN-Anschluss greifen.

    Antworten
    • BrainBug

      Ich kann mit meiner alten Fire TV über Wlan auch fette AVC Filme streamen. Ich benutze Kodi 17.1. und musste nur den Buffer ein wenig anpassen.

      Antworten
  2. Pascal

    Habe mir das Gerät auch besorgt, eigentlich nur wegen Sky. Installation hat auch geklappt, allerdings verstehe ich beim besten Willen nicht, wie ich in der Sky App navigieren soll? Jemand einen Tipp dazu? Die App RemoteFTV scheint keinerlei Funktion zu haben… habe parallel zu der iPhone App die Version aus eurem Repository über den ES File Explorer installiert.

    Antworten
    • Stefan

      Hast du die Remote App for Fire TV auch auf deinem Fire TV Stick installiert? lg

      Antworten
    • Binges

      Ladet euch “Mouse Toggle for Fire Tv” runter. Kostet zwar 3.19 EUR. Funktioniert aber einwandfrei. Die app kannst dann einfach zu Stick schicken und danach wieder Erstatten. 😉 Wie sie funktioniert steht in den Bewertungen. Oder man kann Englisch.

      Antworten
      • Binges

        Also im App Store auf dem Handy. 😂😂

    • Binges

      Geht auch ohne der Mouse Toggle App. Nur 2 mal auf Okay drücken auf der Fernbedienung und man kann Naviegieren.

      Antworten
      • Binges

        Play nicht okay

  3. Manu

    Hat der neue FireTV Stick auch eine bessere WLAN Leistung?
    Bei mir zuhause bricht die Verbindung immer wieder ab (Startseite kann nicht geladen werden, WLAN verbunden, aber ohne Internet)

    Ich erhoffe mir vom neue Stick eine Verbesserung der Situation.

    Antworten
    • BrainBug

      Installiere dir doch einfach einen zusätzlichen Access Point oder einen Repeater. Das ist das Problem behoben.

      Antworten
    • Sebi

      Ja, er hat einen schnellere WLAN-Standard – aber wenn die Verbindung schon so schlecht ist, dass nicht einmal die Startseite geladen wird… würden wir wetten, dass allein der neue Standard keine Verbesserung bringt. Zusätzlich musst Du beachten, dass Dein Router auch den ac-Standard unterstützen muss.

      Bevor Du aber wie von Manu vorgeschlagen einen Access Point bzw. Repeater kaufst, würden wir erstmal versuchen, Deinen Router umzustellen (es können auch schon 20cm helfen) und den Stick auf alle Fälle mit dem Verlängerungskabel an den Fernseher anschließen. Evtl. probierst Du auch mal den seitlichen HDMI-Port Deines Fernsehers – einfach dass auch der Stick eine um ein paar Zentimeter verschobene Position hat. Zusätzlich alle Kabel oder Gegenstände aus Metall oder Wasser aus dem Weg räumen, die in der Nähe oder direkt in der Luftlinie zwischen Stick und Router liegen. Und natürlich die Distanz zwischen Stick und Router so kurz wie möglich gestalten.

      Antworten
  4. Flo

    Auf dem neuen FireTV Stick läuft Sky Go (1.7.1) ohne Änderung der Pixeldichte.

    Antworten
    • Hans

      Ist das sicher? Versuche nämlich gerade einen Computer zu organisieren, wobei ich mir den Schritt dann ja sparen könnte.

      Antworten
  5. GE

    Kodi und Skygo laufen super!

    Antworten
  6. Peter

    Wie ist das wenn man über den Broadlink Steckdosen per Sprache bedienen möchte und Tv an und aus machen möchte braucht man bei dieser Variante noch ein Android Handy?

    Antworten
  7. Baha

    Hi, wie kann man den Bildschirm beim firestick 2 kalibrieren. Mein Fernseher besitzt die Funktion nicht und jetzt habe ich ein zu großes Bild. Bitte um Hilfe bzw. einen Beitrag zu diesem Thema..

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Prime Day - Fire TV Stick, Kindle, Fire-Tablet und Amazon Echo reduziert - […] Variante, amazon Video, Netflix, Kodi, SkyGo und Co auf seinen Fernseher zu zaubern! In unserem Fazit Artikel erfahrt ihr…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.