SkyGo & Amazon Music-App sind keine guten Freunde

SkyGo & Amazon Music-App sind keine guten Freunde

Wir erhalten in den letzten Tagen sehr viele Benutzerfragen zu Problemen mit SkyGo & Amazon Music: Die für SkyGo nötige Pixeldichte von 280 lässt die Amazon Music App abstürzen – wenn man einen Song abspielen will, zeigt Amazon Music kurz einen schwarzen Bildschirm und schickt Euch wieder auf die Startseite der App. Wir haben leider bisher noch keine Pixeldichte gefunden, bei der sowohl SkyGo als auch Amazon Music funktionieren. Falls Ihr erfolg hattet, bitte meldet Euch in den Kommentaren. Wir sind aber auch an Verschiedenen anderen Lösung dran – sobald wir eine nutzerfreundliche Variante gefunden haben, werden wir uns natürlich melden. Auch hier wieder: Falls Ihr eine Lösung erarbeitet habt, wir freuen uns auf einen Kommentar unterhalb des Artikels. Für Nutzer die beide Apps auf dem Fire TV nutzen wollen bleibt nur folgende Methode: Pixeldichte wieder auf den Fire TV Standard zurücksetzen: Verbindet Euch mit adbLink mit Eurem Fire TV, indem Ihr links oben in der Auswahlliste das entsprechende Fire TV selektiert und fast ganz rechts auf “Connect” geht. Öffnet die “ADB Shell” indem Ihr in der Mitte rechts den entsprechenden Button drückt. In der ADB-Shell gebt Ihr folgenden Befehl ein: wm density reset Nun könnt Ihr Amazon Music wieder ganz normal nutzen – dafür geht der Guide in SkyGo nicht mehr (die App stürzt sofort ab). Aber wie gesagt, wir sind an einer Lösung dran… Bis dahin wünschen wir allen eine schöne Vorweihnachtszeit....
Anleitung: Kodi endlich von der Fire TV Startseite aus starten

Anleitung: Kodi endlich von der Fire TV Startseite aus starten

Mit der Firmware 5.0.5.1 hat Amazon endlich Mitleid mit uns Kodi-Liebhabern gezeigt und das Starten von Kodi vom Fire TV Startbildschirm unter “Aktuell” ermöglicht – nicht mehr nur unter “Apps”. Manchmal hakt es hier und da noch und Kodi ist nicht auf der Startseite oder unter “Apps” zu finden, auch unter der neuen Firmware 5.2.4.0. Daher haben wir nochmal alle uns bekannten Schritte zusammengefasst, wie man Kodi vom Fire TV Hauptmenü aus starten kann – und nicht mehr umständlich über “Einstellungen” → “Anwendungen” → “Installierten Apps verwalten” oder gar eine extra App wie Firestarter. Wie man Kodi auf dem Amazon Fire TV 1, 2 oder Fire TV Stick installiert, findet Ihr übrigens in unserer Anleitung: Kodi auf dem Fire TV installieren. Voraussetzung: Fire TV Firmware 5.0.5.1 oder höher Die Firmware-Version Eures Fire TV findet Ihr unter “Einstellungen” → “System” → “Info” und dort dann rechts im Abschnitt “Software-Version”. Hier sollte Fire OS 5.0.5.1 oder eine höhere Zahl stehen, aktuell ist bspw. 5.2.1.1 für Fire TV 1 & Stick, und 5.2.4.0 für Fire TV 2. Falls nicht wird Kodi nicht auf der Fire TV Startseite angezeigt werden – mit einer niedrigeren Firmware als 5.0.5.1 macht es also keinen Sinn, die unten aufgeführten Schritte durchzuführen. Das Amazon Konto mit dem Ihr über Euren PC/Mac/Smartphone/Tablet die Änderungen durchführt, muss das gleiche Konto sein, wie das auf dem Fire TV. Ab Anleitungs-Schritt 7 wird die App ES File Explorer benötigt: “ADB Debugging” & “Apps unbekannter Herkunft” auf “An” stellen (siehe Schritt 1 der Kodi-Anleitung) ES File Explorer ist installiert & aftvhacks Favorit ist angelegt (siehe Schritt 2 & 3 der Kodi-Anleitung) Anleitung: Kodi vom Fire TV Startbildschirm aus starten Bitte schaut nach jedem Schritt dieser Anleitung nach,...
Amazon bringt neuen Fire TV Stick 2 mit Alexa Sprachfernbedienung und Quadcore Prozessor

Amazon bringt neuen Fire TV Stick 2 mit Alexa Sprachfernbedienung und Quadcore Prozessor

Amazon hat in den USA die neue Version des beliebten Fire TV Sticks vorgestellt. Die neue Version der günstigsten Fire TV Variante bringt einen 1.3 Ghz Quad-Core Prozessor mit, bietet jedoch im Vergleich zum großen Fire TV 2 keine 4k Unterstützung. In den USA soll der neue Stick 39,99$ kosten. Interessant ist die neue Sprachfernbedienung welche mit Amazons Assistenten Alexa kompatibel sein soll und direkt im Lieferumfang enthalten ist. Dank Alexa kann man den Stick einfach durch Sprache steuern. Alexa hört ähnlich wie Google Now und Siri ständig zu und reagiert daher direkt auf Sprachbefehle ohne dass vorher ein Tastendruck notwendig ist. So kann man beispielsweise mit “Alexa, spiele Breaking Bad” seine Lieblingsserie starten, Apps öffnen oder gar Pizza bestellen. Amazon hat vor kurzem in Deutschland bereits das neue Amazon Echo mit Alexa Sprachassistenten angekündigt, vom neuen Stick gibt es seitens Amazon jedoch noch keine Informationen über einen Verkaufsstart in Deutschland. In Amerika wird der neue Fire TV Stick ab 20. Oktober erhältlich sein. Wir vermuten einen deutschen Release erst nach dem Verkaufsstart des amazon Echo in Deutschland.  Wir sind sehr gespannt und freuen uns riesig auf das Amazon Echo und den neuen Stick! Technik: Wie bereits erwähnt verfügt der neue Stick über einen stärkeren Prozessor. Setzte der Vorgänger noch auf einen 1 Ghz starken Dual Core Prozessor, trumpft der Nachfolger mit einer auf 1.3 Ghz getakteten Mediatek 8127D Quad-Core CPU mit Mali-450 GPU. Der WLAN-Standard 802.11ac sorgt für eine schnellere Netzwerkverbindung. RAM und interner Speicher blieben unverändert. Der neue Fire TV Stick bietet somit wie sein Vorgänger 8GB Speicher und 1GB RAM. Ein klein wenig enttäuschend, der neue Stick kann wie sein Vorgänger nur eine Auflösung von...