Anleitung: Firmware-Updates unter FireOS5 blockieren – Wichtig für alle!

Nutzer mit Firmware 5.0.5.1 oder höher: Diese Anleitung funktioniert nur bis Firmware enschließlich 5.0.5 – wenn Ihr eine höhere Firmware habt, dann funktioniert diese Anleitung also nicht mehr. Seit dem neuen Update 5.0.5.1 erhalten einige Nutzer die Fehlermeldung “ADB not found”. Amazon hat das für unser Skript nötige Programm adb entfernt. Es gibt seit dem neuen Betriebssystem FireOS5 eine geschickte Möglichkeit, die automatischen Firmware-Updates (sog. OTA – Over The Air Updates) auf dem Fire TV 1, 2 & Stick direkt zu blockieren – in Deutschland hat die umständliche Variante mit dem Blockieren über Filterregeln auf dem Router nämlich nie richtig funktioniert. Firmware-Updates zu blockieren ist bspw. sinnvoll, wenn man in Zukunft vielleicht sein Fire TV rooten will oder wenn man sicher gehen will, dass seine Fire-TV-Lieblingsapps wie bspw. SkyGo auch noch mit der neuen Betriebssystemversion funktionieren. Wenn eine neue FireOS5-Version erscheint, werden wir Euch aktiv eine Freigabe für Rooting, Kompatibilität zu Kodi, SkyGo & Co geben – einfach regelmäßig unser Webseite besuchen, Fan bei Facebook oder Twitter werden oder uns per RSS abonnieren. Für diese Anleitung ist kein Root-Zugriff nötig, man braucht keinen PC, dazu ist sie schnell & einfach und lässt sich ruckzuck auch wieder rückgängig machen. Ihr solltet also so schnell wie möglich die Firmware-Updates auf all Euren Fire TVs ausführen – egal ob Fire TV 1, Fire TV 2 oder Fire TV Stick. Was Ihr beachten solltet: Diese Methode wird durch ein Firmware-Update zurückgesetzt. Wenn Ihr als manuell ein Firmware-Update durchgeführt oder Euer Fire TV auf Werkseinstellungen zurückgesetzt habt, dann müsst Ihr diese Anleitung erneut durchgehen, um die automatischen Firmware-Updates wieder zu deaktivieren! An ALLE Fire TV Nutzer: Wir raten ALLEN die auch nur ein bisschen mit Ihrem Fire...

Anleitung: Fire TV 2 Rooten, ganz ohne PC (deutsch)

Wir haben nun endlich eine verlässliche, leichte und wenig fehleranfällige Methode gefunden, Euer Fire TV 2 zu rooten. Die Schritte, um dauerhaft Root-Zugriff auf Euer Fire TV zu erhalten, sehen auf den ersten Blick etwas kompliziert aus – wenn Ihr Euch aber genau an unsere Anleitung haltet, habt Ihr in weniger als 30min ein gerootetes Fire TV 2 – und das inkl. der langen Download- und Flash-Zeiten. Unser Dank geht dabei an die Entwickler von KingRoot (Rooting-Software), rbox (die Person Nummer 1 beim Fire TV rooting & Custom ROMs), aftvnews (Rooting-Anleitungen & Unterstützer von rbox), TWRP-Team (Custom Recovery) und natürlich zeroepoch (Finder der Rooting-Lücke). Vorteile eines gerooteten Fire TV: Zugriff auf ein Linux-System Man hat vollen Zugriff auf das Betriebssystem, kann sogar ein Headless Ubuntu installieren (ein echtes Linux, jedoch ohne grafische Benutzeroberfläche). Xposed Framework Mit Hilfe von Xposed kann man sehr schlank Änderungen am Betriebssystem oder einzelnen Apps durchführen (sog. Mods) und muss nicht jedesmal das komplette Betriebssystem oder App einspielen. Auf Android-Handys kann man so die deaktivierte Chromecast-Funktion von SkyGo wieder ans laufen bekommen – vielleicht finden wir ja auch etwas nettes für SkyGo auf dem FireTV. Google Play Store Nicht nur dass der Google Play Store interessant ist für Fire TV Nutzer, sondern vor allem auch die Google Services. Maxdome benötigt diese bspw. aber auch Google Music funktioniert nur so (wir werden eine Anleitung bauen, je öfter Ihr nachfragt, desto länger dauert es :-)). Controller anschließen Bspw. kann man das Button-Layout des PS4-Controllers durch den Root-Zugriff so anpassen, dass er auf dem Fire TV funktioniert. Voraussetzungen: Fire TV 2 Die Garantie Eures Fire TV geht dabei verloren. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die an Eurem Fire TV entstehen – Ihr...