Maussteuerung jetzt von iPhone/iPad aus: Remote Mouse for Fire TV für iOS erschienen!

Maussteuerung jetzt von iPhone/iPad aus: Remote Mouse for Fire TV für iOS erschienen!

Die Fernsteuerungs-App “Remote Mouse for Fire TV” ist nun auch für iOS-Geräte erschienen. Hiermit könnt ihr im Gegensatz zur offiziellen Amazon App neben Tastatur- und Fernbedienungs-Eingaben auch Mauseingaben mit Eurem iPhone oder iPad ans Fire TV oder Fire TV Stick senden. Eine extra Bluetooth- oder USB-Maus bzw. -Tastatur mit Touchpad ist also nicht mehr zweingend nötig, um SkyGo, Watchever, Maxdome oder andere Sideload-Apps, die Mauseingaben benötigen zu nutzen. Der Trick bei der “Remote Mouse for Fire TV” ist, dass eine extra App auf dem Fire TV/Fire TV Stick installiert wird, die die Eingaben von der iOS- oder Android-App entgegen nimmt und auf dem Fire TV die entsprechenden Befehle auslöst. Beachtet bitte, dass ADB-Debugging auf dem Fire TV bzw. Fire TV Stick aktiviert sein muss (Einstellungen → System → Entwickleroptionen → ADB-Debugging auf “An” stellen). Die App gibt es im offiziellen Apple AppStore. Bisher ist die Tastatur-Funktion nicht in der iOS-Version zu finden. Die Installation der offiziellen Amazon Fire TV Fernbedienung ist also vorerst noch nötig, um Text eingeben zu können. Der Entwickler will die Tastatur-Funktion im nächsten oder übernächsten Update der App einbauen. Update: Es ist seit gestern eine neue Version der App im iTunes Store verfügbar. Sie bringt nun folgende Verbesserungen mit: Tastatur funktioniert nun Optimierung bei Maussteuerung (Scrollen in alle Richtungen ist jetzt möglich, in dem man mit zwei Fingern auf dem Display in die (entgegengesetzte) Richtung wischt. Die Android-App funktioniert genauso, wie das Ganze dort aussieht seht Ihr in unserem Video: Falls Ihr die App schon fürs Fire TV gekauft habt, könnt Ihr beim Entwickler der App per eMail (anandroidtouchdev [at] gmail.com) einen Gutscheincode für iTunes anfordern (wir haben ihn innerhalb von 1 Stunde erhalten). Alle die...
Großes FireTV-Firmware-Update: USB-Speicher, Bluetooth Tastaturen/Mäuse/Kopfhörer, öffentliche WLANs & mehr

Großes FireTV-Firmware-Update: USB-Speicher, Bluetooth Tastaturen/Mäuse/Kopfhörer, öffentliche WLANs & mehr

Amazon hat heute ein neues, großes Firmware-Update für den Fire TV (51.1.5.0) und den Fire TV Stick (54.1.1.0) veröffentlicht. Es wird nun nach und nach auf allen Fire TVs ausgerollt – falls nichts dazwischen kommt (Amazon hat in den USA auch schonmal ein Firmware-Update gestoppt und nach Behebung der Fehler die neue Version veröffentlicht). Beeinflussen kann man diesen Prozess nur bedingt (unter Einstellungen → System → Info → Verfügbarkeit von Systemupdates), auch wir haben die Firmware leider noch nicht auf einem unserer Fire TVs erhalten, bei einigen unserer Nutzern ist die neue Firmware aber schon installiert. An alle, die das Update noch nicht erhalten haben: Wir haben das Update jetzt einspielen können: Einfach zunächst alle Punkte bei “Einstellungen” → “System” → “Entwickleroptionen” auf “aus” schalten und anschließend das Update manuell anstoßen (“Einstellungen” → “System” → “Info” → “Verfügbarkeit von Systemupdates”). Nachdem das Update heruntergeladen wurde wechselt der Eintrag zu “Systemupdate installieren” was sofort einen Neustart des Fire TVs verursacht und die Installation des Firmware-Updates startet. Nach 4-5 Minuten startet Euer Fire TV nochmal neu, erledigt für 1-2 Minuten letzte abschließende Änderungen und schließlich seid auch Ihr auf dem aktuellsten Stand. Für das Fire TV wird die Version 51.1.5.0_user_515020820 eingespielt, für den Fire TV Stick Version 54.1.1.0_user_110035420. Die tollen Neuigkeiten wollen wir Euch aber nicht vorenthalten: USB-Speicher als Speichererweiterung für Apps & Spiele verwenden Man kann nun offiziell einen USB-Stick oder eine USB-Fesplatte an den Fire TV Stick anschließen und diesen als Speicher für Apps oder Spiele verwenden. In wie weit der USB-Speicher auch für eigene Apps oder das Medienarchiv für Kodi verwendet werden kann, können wir erst sagen wenn die Firmware bei uns eingespielt ist. Amazon empfiehlt einen USB3.0 Stick mit 128GB oder weniger und...

Tipp: Maus-Steuerung des Fire TV mit einem Android-Gerät (bspw. für Sky Go)

Falls Ihr keine Media-Center-Tastatur mit Touchpad oder Funkmaus am Sofa rumliegen haben wollt, Euch die Preise dafür zu hoch sind oder Ihr Besitzer eines Fire TV Sticks seid: Wenn Ihr ein Android-Smartphone oder -Tablet besitzt, dann könnt Ihr mit der EUR 1,76 App ”Remote Mouse for Fire TV” Maus- bzw. Touchbefehle, Tastatureingaben sowie die normalen Fire TV Fernbedienungsbefehle an das Fire TV senden. Viele per Sideload installierte Android-Apps benötigen dies nämlich noch und laufen nicht allein mit der normalen Fire TV Fernbedienung, bspw. Sky Go, Maxdome, Watchever, Browser, … Noch problematischer wird es für den Fire TV Stick. Dieser hat nämlich keinen USB-Port mehr, an den man Eingabegeräte wie Tastatur, Maus oder Gamecontroller anschließen kann – und die Bluetooth-Funktion des Sticks ist bisher von Amazon standardmäßig so beschnitten, dass sie keine Tastaturen oder Mäuse akzeptiert. Die App ist jetzt endlich auch für iOS erschienen. Funktionsübersicht von “Remote Mouse for Fire TV”: Alle Funktionen der normalen Fire TV Fernbedienung, bis auf die Spracheingabe Simulation eines Mauszeigers über eine extra Touchpad-Ansicht (inkl. extra Scrollbuttons) Tastatureingaben Sonderfunktionen App-Menü: Übersicht und Startfunktion für alle auf dem Fire TV installierten Apps Fire TV direkt ausschalten über Menüeintrag Installationsanleitung: ADB-Debugging auf dem Fire TV bzw. Fire TV Stick aktivieren (Einstellungen → System → Entwickleroptionen → ADB-Debugging auf “An” stellen). ”Remote Mouse for Fire TV” auf der ”Amazon Webseite” kaufen App auf dem Smartphone installieren (Amazon App Store ist hier nötig) im Amazon App Store nach der App suchen & installieren App auf dem Fire TV installieren auf dem Fire TV den Home-Button drücken, einmal nach oben klicken und den Text “remote mouse” eingeben anschließend die App auswählen und “Herunterladen” klicken schließlich die App einmal starten – in Zukunft...