Anleitung: Fire TV 2 Rooten, ganz ohne PC (deutsch)

Wir haben nun endlich eine verlässliche, leichte und wenig fehleranfällige Methode gefunden, Euer Fire TV 2 zu rooten. Die Schritte, um dauerhaft Root-Zugriff auf Euer Fire TV zu erhalten, sehen auf den ersten Blick etwas kompliziert aus – wenn Ihr Euch aber genau an unsere Anleitung haltet, habt Ihr in weniger als 30min ein gerootetes Fire TV 2 – und das inkl. der langen Download- und Flash-Zeiten. Unser Dank geht dabei an die Entwickler von KingRoot (Rooting-Software), rbox (die Person Nummer 1 beim Fire TV rooting & Custom ROMs), aftvnews (Rooting-Anleitungen & Unterstützer von rbox), TWRP-Team (Custom Recovery) und natürlich zeroepoch (Finder der Rooting-Lücke). Vorteile eines gerooteten Fire TV: Zugriff auf ein Linux-System Man hat vollen Zugriff auf das Betriebssystem, kann sogar ein Headless Ubuntu installieren (ein echtes Linux, jedoch ohne grafische Benutzeroberfläche). Xposed Framework Mit Hilfe von Xposed kann man sehr schlank Änderungen am Betriebssystem oder einzelnen Apps durchführen (sog. Mods) und muss nicht jedesmal das komplette Betriebssystem oder App einspielen. Auf Android-Handys kann man so die deaktivierte Chromecast-Funktion von SkyGo wieder ans laufen bekommen – vielleicht finden wir ja auch etwas nettes für SkyGo auf dem FireTV. Google Play Store Nicht nur dass der Google Play Store interessant ist für Fire TV Nutzer, sondern vor allem auch die Google Services. Maxdome benötigt diese bspw. aber auch Google Music funktioniert nur so (wir werden eine Anleitung bauen, je öfter Ihr nachfragt, desto länger dauert es :-)). Controller anschließen Bspw. kann man das Button-Layout des PS4-Controllers durch den Root-Zugriff so anpassen, dass er auf dem Fire TV funktioniert. Voraussetzungen: Fire TV 2 Die Garantie Eures Fire TV geht dabei verloren. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die an Eurem Fire TV entstehen – Ihr...
Großes FireTV-Firmware-Update: USB-Speicher, Bluetooth Tastaturen/Mäuse/Kopfhörer, öffentliche WLANs & mehr

Großes FireTV-Firmware-Update: USB-Speicher, Bluetooth Tastaturen/Mäuse/Kopfhörer, öffentliche WLANs & mehr

Amazon hat heute ein neues, großes Firmware-Update für den Fire TV (51.1.5.0) und den Fire TV Stick (54.1.1.0) veröffentlicht. Es wird nun nach und nach auf allen Fire TVs ausgerollt – falls nichts dazwischen kommt (Amazon hat in den USA auch schonmal ein Firmware-Update gestoppt und nach Behebung der Fehler die neue Version veröffentlicht). Beeinflussen kann man diesen Prozess nur bedingt (unter Einstellungen → System → Info → Verfügbarkeit von Systemupdates), auch wir haben die Firmware leider noch nicht auf einem unserer Fire TVs erhalten, bei einigen unserer Nutzern ist die neue Firmware aber schon installiert. An alle, die das Update noch nicht erhalten haben: Wir haben das Update jetzt einspielen können: Einfach zunächst alle Punkte bei “Einstellungen” → “System” → “Entwickleroptionen” auf “aus” schalten und anschließend das Update manuell anstoßen (“Einstellungen” → “System” → “Info” → “Verfügbarkeit von Systemupdates”). Nachdem das Update heruntergeladen wurde wechselt der Eintrag zu “Systemupdate installieren” was sofort einen Neustart des Fire TVs verursacht und die Installation des Firmware-Updates startet. Nach 4-5 Minuten startet Euer Fire TV nochmal neu, erledigt für 1-2 Minuten letzte abschließende Änderungen und schließlich seid auch Ihr auf dem aktuellsten Stand. Für das Fire TV wird die Version 51.1.5.0_user_515020820 eingespielt, für den Fire TV Stick Version 54.1.1.0_user_110035420. Die tollen Neuigkeiten wollen wir Euch aber nicht vorenthalten: USB-Speicher als Speichererweiterung für Apps & Spiele verwenden Man kann nun offiziell einen USB-Stick oder eine USB-Fesplatte an den Fire TV Stick anschließen und diesen als Speicher für Apps oder Spiele verwenden. In wie weit der USB-Speicher auch für eigene Apps oder das Medienarchiv für Kodi verwendet werden kann, können wir erst sagen wenn die Firmware bei uns eingespielt ist. Amazon empfiehlt einen USB3.0 Stick mit 128GB oder weniger und...

Anleitung: Vom Fire TV mit Kodi auf an der Fritz!Box angeschlossene USB-Festplatten zugreifen

Wir werden immer wieder gefragt, ob und wie man mit dem Fire TV auf USB-Festplatten oder -Sticks zugreifen kann – meist um auf seine Musik- oder Filmsammlung zuzugreifen. Dies soll zwar angeblich von Amazon in Arbeit sein, aber leider funktioniert es aktuell noch nicht auf dem Fire TV, Amazon hat den USB-Port bisher nur für Eingabegeräte freigegeben. Was aber funktioniert, ist die Installation von Kodi/XBMC oder SPMC auf dem Fire TV – und hiermit kann man ganz leicht auf Netzwerk-Speicher (sog. NAS) zugreifen. Eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, ein solches NAS zu betreiben, ist die Nutzung einer vorhandenen USB-Festplatte an Eurem DSL-Router. Nicht alle Router können dies, aber schaut mal im Handbuch Eures Modells nach – die weit verbreiteten Fritz!Boxen von AVM können es fast alle. Wir zeigen Euch am Beispiel einer Fritzbox 7490 die komplette Anleitung vom Formatieren einer ganz normalen USB-Festplatte (bzw. USB-SSD oder USB-Stick), dem Anschluss und Konfiguration an die Fritz!Box bis zum Zugriff auf die Filme, Serien, Bilder und Musik mit XBMC vom Fire TV aus. Der Abschnitt “Mit XBMC auf das SMB-Inhalte zugreifen” gilt für alle NAS-Geräte, die die Inhalte via SMB bereitstellen – was bei nahezu allen Modellen der Fall ist. Die einzelnen Abschnitte der Anleitung: USB-Festplatte an die Fritzbox anschließen Aktuellste Firmware für den Router installieren USB-Speicher vorbereiten USB-Speicher an Fritz!Box anschließen und konfigurieren Mit Kodi/XBMC auf SMB-Inhalte zugreifen NAS-Ordner in XBMC/Kodi einrichten Mit XBMC/Kodi auf Medien auf dem NAS zugreifen Tipp: An Fritzbox angeschlossenen USB-Speicher übers Netzwerk befüllen per Browser über Windows über Mac Aktuellste Firmware für den Router installieren Für die FritzBoxen mit FritzOS 6.XX funktioniert das wie folgt: http://fritz.box öffnen (oder falls Ihr eine andere IP und/oder DNS-Server verwendet die entsprechende Adresse verwenden – falls beides nicht funktioniert meist auch die Notfalladresse http://169.254.1.1)...

Anleitung: Xbox360 Wireless Controller am Fire TV nutzen

In dieser Anleitung zeigen wir Euch, wie Ihr mit einem Xbox Gamepad USB-Empfänger (oder einem Nachbau, siehe unsere Empfehlungen) der eigentlich für PCs gedacht ist, an Eurem Fire TV das unsere Meinung best geeignete Gamepad betreibt – und sogar 4 davon gleichzeitig. Der Xbox-Empfänger funktioniert nicht am Fire TV Stick, dieser hat keinen USB-Steckplatz. Eine Alternative wird es vermutlich nicht geben, man muss als auf Bluetooth-Controller zurückgreifen. Info: Ans Amazon Fire TV angeschlossen blinkt die Player-Anzeige des Xbox 360 Wireless Controllers dauerhaft – wenn es Euch stört, einfach abkleben oder mit Edding übermalen. Anleitung: Verbinden des Empfängers mit dem Fire TV einfach in den USB-Port des Fire TVs einstecken, ein kleines grünes Lämpchen sollte leuchten. Er funktioniert auch, wenn er über einen USB-Hub ans Fire TV angeschlossen ist Verbinden eines Xbox Gamepads mit dem Fire TV Gamepad anschalten, indem man 1-2 Sekunden den Guide-Button in der Mitte des Gamepads drückt Knopf auf dem Wireless Empfänger drücken bis er blinkt Den kleinen “Verbindungstaste”-Button an der linken Oberseite des Gamepads für 1-2 Sekunden drücken Und das Ganze nochmal in Bildern: Den Xbox Wireless Receiver oder einen von uns empfohlen Nachbau an den USB-Port des Amazon Fire TV anschließen – der Anschluss über einen USB-Hub ans Fire TV funktioniert auch. Der Xbox-Controller wird angeschaltet, indem man für 1-2 Sekunden die sog. Guide-Taste gedrückt hält. Durch drücken der Synchronisierungstaste auf dem USB-Empfänger wird nach Xbox 360 Gamepads gesucht Die Suche nach Empfängern wird gestartet, indem man den sog. Verbindungstaste für 1-2 Sekunden gedrückt hält. Folgende USB-Empfänger funktionieren: Unsere Empfehlung: Qumox Xbox 360 Wireless Receiver Adapter 12,99€ Versand aus Deutschland & Amazon Prime möglich (bei uns ware er am nächsten Tag da) extra...