Diese Anleitung zeigt, wie Ihr den Fire TV Stick 2 rootet. Das ganze ist etwas mehr Aufwand als das Rooten des 4k Fire TV 2 und benötigt Hardware-Eingriff. Wenn Ihr Euch an die Anleitung haltet ist aber auch das kein Problem. Der Trick dabei ist, dass man das Gehäuse des Fire TV Stick 2 öffnet und zwei Kontakte miteinander kurzschließt – dadurch erhält man Schreibzugriff auf den Bootloader und kann das Notfallsystem TWRP installieren. Anschließend flasht man mit TWRP eine bereits gerootete Firmware auf den Fire TV Stick 2.

Herausgefunden hat die Rooting-Methode übrigens xyz‘ – und k4y0z hat sie für die Fire Tablets und dann schließlich den Fire TV Stick 2 adaptiert.


Vorsicht!

Die hier beschriebenen Maßnahmen können Euren Fire TV Stick 2 wenn es schlecht läuft unter Umständen sogar unwiederbringlich zerstören. Wir übernehmen keine Garantie oder Haftung! Wenn Ihr Euch genau an die Anleitung haltet ist die Wahrscheinlichkeit aber sehr gering. Das ganze ist in knapp 25min erledigt, aber Ihr handelt trotzdem auf eigene Gefahr. Gerade beim Kurzschließen und mit TWRP kann man viel Schaden anrichten.

Voraussetzung für das Rooting des Fire TV Stick 2:

  • Erdet euch jedesmal, bevor Ihr an den Fire TV Stick fasst – dazu bspw. einfach an einen Heizkörper fassen, am besten an die unlackierten Stellen am Heizkörperthermostat.
  • Fire TV Stick 2 – nicht der Fire TV Stick 1 oder der neuere 4k Fire TV Stick 3
    Auf der Gehäuseunterseite ist eine „Model No.“ zu finden
    • Fire TV Stick 2: „LY73PR“ (nur für diesen gilt diese Anleitung hier)
    • Fire TV Stick 1: „W87CUN“ (funktioniert NICHT – nicht mehr via Software rootbar)
    • 4k Fire TV Stick3: „E9L29Y“ (finktioniert NICHT – noch nicht via Software rootbar)
    Hier zum Vergleich alle 3 Fire TV Sticks nebeneinander. Solltet Ihr anstatt des amazon-Schriftzugs das amazon Lächeln sehen, ist es der neue 4k Stick. Wenn es nur etwas größer als ein USB-Stick ist, dann ist es der Fire TV Stick 1. Einen Jailbreak kann man aktuell nur für den mittleren Fire TV Stick 2 erzielen.

    Hier zum Vergleich alle 3 Fire TV Sticks nebeneinander. Solltet Ihr anstatt des amazon-Schriftzugs das amazon Lächeln sehen, ist es der neue 4k Stick. Wenn es nur etwas größer als ein USB-Stick ist, dann ist es der Fire TV Stick 1. Einen Jailbreak kann man aktuell nur für den mittleren Fire TV Stick 2 erlangen.

  • ca. 1GB freier Speicher auf dem Fire TV Stick 2
  • Micro-USB-Kabel (muss sowieso vorhanden sein damit der Stick mit Strom versorgt wird)
    • Stellt sicher, dass es nicht nur ein Ladekabel ist – sondern auch die Datenleitungen angeschlossen sind. Manche billigen USB-Kabel haben leider nur die Adern für das Laden verbunden.
  • Werkzeug zum Öffnen des Fire TV Stick 2 Gehäuses, bspw.
    • Fingernagel (sollte reichen), oder
    • Gitarren-Plektrum/-Plektron
    • spezielle Öffnungswerkzeuge, bspw. von iFixit
    • Ansonsten könnt Ihr auch ein stabiles Plastikmesser verwenden – hartes Metall solltet Ihr vermeiden, das gibt schnell Kratzer.
  • etwas stromleitendes zum Kurzschließen von zwei Kontakten, bspw.
    • dünner, sehr flexibler Draht + Tesafilm (unser Favorit)
      Bspw. von eine Ader einem Netzwerk- oder Lautsprecherkabel (und dann mit Klebeband auf den entsprechenden CLK-Kondensator auf der einen Seite und auf das Kühlergehäuse auf der anderen Seite kleben)
    • Büroklammer
      Hier müsst Ihr diese so verbiegen, dass sie den Kontakt von CLK und dem Kühlergehäuse herstellt – bei uns hat es nicht das erste Mal geklappt. Passt auch darauf auf, dass Ihr kein Bauteil verletzt.
    • Metallpinzette
      Wer mit Fingerspitzengefühl arbeitet, kann auch eine Pinzette verwenden. Die Gefahr, hier ein Bauteil zu verletzen ist aber hoch…
    • kleiner Schlitz-Schraubenzieher
      Auch hier gilt das gleiche wie bei der Pinzette… Vorsicht ist angesagt.
  • Lupe (optional)
    Evtl. hilft beim Kurzschließen auch noch eine Lupe, um die kleinen Bauteile zu erkennen – der CLK-Kondensator ist nicht wirklich groß.
  • PC oder Mac
    • Linux als Betriebssystem. Kann auch ein Live-System sein wie bspw. Knoppix – ist via DVD oder USB-Stick bootbar. Wir empfehlen Ubuntu Desktop von einem USB-Stick zu booten.
    • mindestens ein freier USB-2.0-Port (oder besser noch USB3.0-Port – USB-1.0 bzw. USB-1.1 reicht nicht)
      • Aber aufpassen: manche USB3.0-Ports werden nicht korrekt unterstützt – probiert es dann einfach an einem USB2.0-Port.
      • Ferner machen manche USB-Port-Verlängerungen für die Frontanschlüsse am PC-Gehäuse machmal Probleme – schließt das USB-Kabel dann einfach hinten direkt am Mainboard an.
    • das ganze geht übrigens auch mit einem Raspberry Pi ab Version 2 und Raspbian als Distribution
  • Am besten noch ein USB-OTG-Y-Kabel & USB-Tastatur (macht vieles einfacher, ist aber nicht zwingend nötig)
    • Aber erst, nachdem Ihr TWRP installiert habt! Vorher solltet Ihr am besten das USB-Kabel nehmen, das mit dem Fire TV Stick 2 geliefert wurde.

Anleitung: Wie man den Fire TV Stick 2 rootet

  1. Fire TV Stick 2 öffnen
  2. Linux booten (oder Mac OSX Terminal starten) & benötigte Programme installieren
  3. Bootloader-Entsperr-Skript starten
  4. Kontakte kurzschließen & Stick mit PC verbinden
  5. TWRP flashen
  6. Pre-Rooted-ROM flashen
  7. Fire TV Stick 2 booten & Firmware-Updates blockieren
  8. Dateien wieder löschen

1. Fire TV Stick 2 öffnen

Bevor Ihr den Fire TV Stick 2 anfasst, erdet Euch bspw. durch das Berühren eines Heizkörpers – am besten einen unlackierten Teil am Heizungsventil. Vermeidet anschließend so gut es geht alle statischen Aufladungen (bspw. Bürostuhl mit Rollen, das Tragen einer Fleece-Jacke, …).

2. Linux booten, Rooting-Dateien herunterladen & benötigte Programme installieren

Startet nun auf Eurem PC/Mac ein Linux-Live-System – wir empfehlen Ubuntu Desktop 18.04. Dies enthält auch eine „Ubuntu ausprobieren“-Funktion mit der Ihr die nötigen Schritte durchführen könnt. Wenn Ihr ein anderes System verwendet, können sich manche Befehle etwas ändern. Daher empfehlen wir dringend, Ubuntu Desktop 18.04 zu verwenden. Wie Ihr das ganze erstellt, seht Ihr in folgender Anleitung: Wie man ein Linux-System auf einem USB-Stick installiert & bootet.

Ist das auf dem USB-Stick installierte Ubuntu-Linux gestartet, geht wie folgt vor:


Ubuntu auf Deutsch umstellen, Bootloader-Unlock-Skript herunterladen und entpacken

  • Links in der Liste die Sprache „Deutsch“ auswählen
  • Nun klickt Ihr auf „Ubuntu ausprobieren“
  • Anschließend startet Ihr Firefox (der rote Fuchs um die Weltkugel, ganz oben links am Bildschirmrand)
  • Nun tippt Ihr die URL unserer Download-Seite ein:
    https://aftvhacks.de/dl
  • Auf der Download-Seite geht Ihr in den Abschnitt „Fire TV Rooting“ und ladet im ersten Abschnitt „Rooting“ bei „Fire TV Stick 2“ das „Amonet“-Paket herunter.
    http://aftvhacks.de/downloads/rooting/fire-tv-stick-2/amonet-tank-v1.2.2.zip
  • Nachdem der Download abgeschlossen ist, öffnet Ihr direkt die ZIP-Datei, markiert den Ordner „amonet“ und klickt oben links in dem Fenster auf den „Entpacken“-Knopf.
  • Anschließend klickt Ihr einfach rechts oben auf den grünen „Entpacken“-Knopf (engl. Extract) – der vorgewählte Ordner ist schon korrekt voreingestellt.
  • Nun sollte die Meldung „Archiv wurde erfolgreich entpackt“ erscheinen. Klickt sie einfach durch Drücken von „Schließen“ weg.
  • Auch das noch offene Fenster des Entpackprogramms könnt Ihr schließen.

Pre-Rooted ROM & Rooting-Skript herunterladen

Noch benötigte Linux-Programme nachinstallieren

  • Nun klickt im noch offenen Firefox-Fenster rechts neben dem Link Amonet auf „zur Anleitung“
  • Nun klickt Ihr ganz links unten auf das Ubuntu-Startmenü (das Symbol mit den 9 Punkten – 3mal3)
  • In der nun aufklappenden alphabetisch sortierten Liste geht Ihr etwas nach unten und öffnet das Programm „Terminal“
  • Im schwarzen Fenster gebt Ihr nun folgende Befehle ein: (am besten Ihr öffnet auf dem Ubuntu-System auch diesen Artikel, markiert die jeweilige Zeile, klickt mit der rechten Maustaste darauf, klickt auf Kopieren (bzw. Copy im englischen) und fügt sie im Terminal-Fenster wieder ein, indem Ihr rechte Maustaste ins Eingabefenster klickt und dann auf „Einfügen“ (bzw. Paste))
    • sudo apt update
    • sudo add-apt-repository universe
    • sudo apt install python3 python3-serial android-tools-adb android-tools-fastboot
      Nach diesem Befehl müsst Ihr mit Klick auf die „J“- gefolgt von der Enter-Taste die Installation der benötigten Programme bestätigen.
  • Danach gebt Ihr folgende Befehle ein:
    • sudo systemctl stop ModemManager
    • sudo systemctl disable ModemManager
      Nun sollten 2 Zeilen die mit Removed... beginnen angezeigt werden.
  • Wechselt nun in das gerade entpackte Verzeichnis, indem Ihr folgendes eintippt: (Ihr könnt nach dem Ihr die ersten Zeichen eingetippt habt auch mit der TAB-Taste die Autovervollständigung verwenden, also „Do“ eintippen und dann die TAB-Taste – der Ordnername wird dann automatisch zu „Downloads“ vervollständigt, danach „am“ eintippen und wieder TAB – und so weiter…)
    • cd Downloads/amonet-tank-v.1.2.2/amonet

3. Bootloader-Entsperr-Skript starten

Nun folgt der Rooting-Prozess, gebt folgenden Befehl ein:

sudo bash bootrom-step.sh

Das Skript sollte starten und nach der aktuellen Uhrzeit folgenden Text auswerfen:
Waiting for bootrom


4. Stick mit PC verbinden & Kontakte kurzschließen

Nun müsst Ihr ganz genau & vorsichtig arbeiten. Gerade die Kondensatoren rund um den Hauptprozessor sind sehr klein – und können schnell abgebrochen oder zerstört werden. Wenn Ihr behutsam vorgeht, ist das aber kein Problem.

Tesafilm zur Rettung

So sieht das Klebeband und der Draht aus, wenn es den CLK-Kondensator korrekt mit dem Rahmen des Kühlkörpers kurschließt

So sieht das Klebeband und der Draht aus, wenn es den CLK-Kondensator korrekt mit dem Rahmen des Kühlkörpers kurschließt

Das Geheimnis hinter allem ist, dass Ihr den CLK-Kondensator erden müsst. Das geht, indem Ihr ihn mit Hilfe eines leitenden Gegenstands mit dem Kühlgehäuse-Rahmen verbindet. Hierfür gibt es viele verschiedenen Methoden. Wir empfehlen Euch ganz dringend, einen 1cm langes Stück eines sehr flexiblen Drahts (bspw. eine einzelne Ader von einem Lautsprecher- oder Netzwerkkabel) möglichst gerade auf einen 2cm langen Tesafilm-Streifen zu kleben. Verwendet bitte ordentliches und sowie durchsichtiges Klebeband – wir haben die besten Erfahrungen mit dem Original gemacht. Das hinterlässt keine Rückstände und klebt auch nach mehrmaligem Umsetzen immer noch zuverlässig. Es muss ausserdem nur kurz halten.

Klebestreifen auf Stick aufkleben

Anschließend klebt Ihr den Streifen mit dem angeklebten Draht so, dass der CLK-Kondensator (vierter von rechts) mit dem Gehäuse verbunden wird – ansonsten darf der Draht nichts anderes metallisches berühren! Nun könnt Ihr mit einer Lupe (oder etwas anderem, mit dem Ihr vergrössern könnt – bspw. Handyfoto, Scanner) schauen, ob Ihr den CLK-Kondensator getroffen habt. Falls der vierte Kondensator (also CLK) von rechts nicht von oben berührt wird, zieht einfach ein Ende des Tesafilms hoch, versetzt es ein kleines Stückchen und klebt es wieder an. Prüft nun erneut mit der Lupe, ob Ihr korrekt gearbeitet habt – falls nicht, einfach nochmal umkleben. Wichtig ist es, dass der Draht den CLK-Kondensator und den Rahmen berührt – ob das Klebeband in dem Bereich dazwischen klebt ist nicht so wichtig. Wichtig ist dass es auf dem Chip und dem Kühlerrahmen klebt. Zusätzlich hilft es auch, bspw. mit einem Streichholz den Klebestreifen mit dem Draht fester auf den Kondensator zu drücken. Der Draht kann sich durchaus von dem Klebeband lösen, er macht meist eine U-Form.

Prüft den richtigen Kontakt nochmal direkt bevor Ihr das Rooting-Skript startet.

USB-Kabel an Fire TV Stick 2 anschließen (Micro-USB)

Wenn Ihr also Kontakt zwischen dem CLK-Kondensator und dem Kühlgehäuse-Rahmen hergestellt habt, schließt Ihr zunächst das Micro-USB-Kabel an den Fire TV Stick und dann an Euren PC/Mac an. Achtet bitte darauf, dass Ihr hier ein Kabel verwendet, dass auch die Datenleitungen durchschleift. Manche billige Kabel haben bspw. nur die stromleitenden Adern angeschlossen. Das mit dem Fire TV Stick mitgelieferte Kabel ist hier bspw. gut geeignet. Achtet bitte auch darauf, dass Ihr noch kein USB-OTG-Kabel oder etwas anderes zwischen PC/Mac und Fire TV Stick 2 klemmt.

USB-Kabel an PC/Mac anschließen (USB-A) & Fire TV Stick 2 Bootloader wird entsperrt

Danach schließt Ihr das andere Ende (der typische USB-A-Stecker) des Kabels an Euren PC/Mac an. Am besten verwendet Ihr einen freien USB-Port direkt auf Eurem PC-Mainboard an – Finger weg von USB-Ports an der PC-Gehäuse-Front oder oben auf dem Gehäuse. Auch keine USB-Hubs dazwischenklemmen.

Prüft jetzt nochmal, ob das Klebeband bzw. der darauf aufgeklebte Draht korrekt auf dem CLK-Kondensator und dem Kühlerrahmen sitzt. Wenn Ihr korrekt kurgeschlossen habt, erscheint nach wenigen Sekunden nachdem Ihr den Fire TV Stick 2 mit Eurem PC/Mac verbunden habt schon die Nachfrage
* * * Remove the short and press Enter * * *
Entfernt also zuerst das Material mit dem Ihr den Kurzschluss verursacht habt und drückt erst danach die Enter-Taste. Dann beginnt sofort das Skript mit dem Freischalten des Fastboot-Modus.

Wenn Ihr immer noch
Waiting for bootrom
lest, verwendet mal einen anderen USB-Port. Ggf. verwendet Ihr auch mal einen anderen PC/Mac – manche USB-Chips sind nicht sofort kompatibel mit Ubuntu-Linux und müssten mit eigenen USB-Treibern nachgerüstet werden. Manchmal hilft es auch, das Programm im Linux-Terminal mit STRG-C zu beenden und erneut zu starten (einfach Pfeiltaste einmal nach oben drücken und dann auf Enter).

Falls Ihr soetwas wie folgendes lest, müsst Ihr nochmal den Draht genau überprüfen – vermutlich habt Ihr mehr als nur den CLK-Kondensator kurzgeschlossen.
ubuntu@ubuntu:~/Downloads/amonet$ sudo bash bootrom-step.sh
[2019-09-17 12:13:02.553653] Waiting for bootrom
[2019-09-17 12:13:12.187293] Found port = /dev/ttyACM0
[2019-09-17 12:13:12.217386] Handshake
[2019-09-17 12:13:12.238399] Disable watchdog
Traceback (most recent call last):
File "main.py", line 158, in
main()
File "main.py", line 76, in main
handshake(dev)
File "/home/ubuntu/Downloads/amonet/modules/handshake.py", line 11, in handshake
dev.write32(0x10007000, 0x22000000)
File "/home/ubuntu/Downloads/amonet/modules/common.py", line 160, in write32
self.check(self.dev.read(2), b'\x00\x01') # arg check
File "/home/ubuntu/Downloads/amonet/modules/common.py", line 87, in check
raise RuntimeError("ERROR: Serial protocol mismatch")
RuntimeError: ERROR: Serial protocol mismatch

Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, läuft das Skript knapp 2 Minuten. Dabei spuckt es einige Statusmeldungen aus. Als letzte Zeile über der Eingabeaufforderung sollte dann irgendwann folgender Text stehen:

[2019-04-05 01:55:37.779910] Reboot to unlocked fastboot

5. TWRP flashen

Danach gebt Ihr folgenden Befehl in der ADB Shell ein

sudo bash fastboot-step.sh

Nach wenigen Sekunden und einigen Zeilen Statusmeldungen sollte dann
Your device should now reboot into TWRP
erscheinen und unten wieder der Cursor bei der Eingabeaufforderung freigegeben werden.

6. Pre-Rooted-ROM flashen & Rooting-Skript ausführen

Anschließend könnt Ihr Euren Fire TV Stick 2 auch wieder per HDMI an den Fernseher anschließen – dann bekommt Ihr mehr mit. Wenn der Stick komplett neu gestartet ist, landet Ihr direkt in TWRP.

Wenn der erste Rooting-Abschnitt erledigt ist, könnt Ihr den Fire TV Stick 2 ruhig wieder an den Fernseher anschließen - achtet aber darauf, dass Ihr ihn nicht vom USB-Kabel trennt

Wenn der erste Rooting-Abschnitt erledigt ist, könnt Ihr den Fire TV Stick 2 ruhig wieder an den Fernseher anschließen – achtet aber darauf, dass Ihr ihn nicht vom USB-Kabel trennt

Rooting-Dateien auf Fire TV Stick 2 hochladen

Nun ladet Ihr die Firmware- & Rooting-Dateien auf Euren Fire TV Stick 2 hoch. Gebt dazu einfach folgende Befehle ein:

      • cd ..
      • cd ..
      • adb push tank-5.2.7.1-rooted_r1.zip.md5 /sdcard/tank-5.2.7.1-rooted_r1.zip.md5
      • adb push tank-5.2.7.1-rooted_r1.zip /sdcard/tank-5.2.7.1-rooted_r1.zip
      • adb push Magisk-v19.3.zip /sdcard/Magisk-v19.3.zip
      • adb push MagiskManager-v7.3.2.apk /sdcard/MagiskManager-v7.3.2.apk

      Die benötigten Rooting-Dateien sind nun alle auf den Fire TV Stick 2 kopiert, jetzt geht es ans installieren:

      adb shell twrp install /sdcard/tank-5.2.7.1-rooted_r1.zip

      Nachdem der letzte Befehl ausgeführt wurde sollte in einer der mittleren der Logdatei-Zeilen folgender Text stehen:

      All Done!
      script succeeded: result was [All Done"][amonet] Install boot patch...
      [amonet] OK
      [amonet] Install recovery patch...
      [amonet] ALREADY INSTALLED
      Done processing script file

      Dann hat das flashen des Pre-Rooted-ROMs auf Euren Fire TV Stick 2 geklappt. Falls nicht solltet Ihr den Stick jetzt nicht ausschalten – TWRP muss offen bleiben und Ihr solltet erneut die Firmware (oder eine andere) schreiben.

      Rooting mit Magisk durchführen

      adb shell twrp install /sdcard/Magisk-v19.3.zip

      Nun erst startet der eigentliche Prozess der den dauerhaften Root-Zugriff ermöglicht – auch auf dem Fernseher sollte sich nun in TWRP einiges tun… Der Prozess dauert mehrere Minuten. Als letztes  sollte in Eurem Terminal am PC/Mac folgendes stehen:
      [amonet] Install boot patch...
      [amonet] OK
      [amonet] Install recovery patch...
      [amonet] ALREADY INSTALLED
      Done processing script file

      stehen. Auf dem Fernseher solltet Ihr wieder auf der Startseite von TWRP gelandet sein.

      7. Fire TV Stick 2 booten, Firmware-Updates blockieren & Magisk Manager installieren

      Damit der Fire TV Stick 2 korrekt neu gestartet wird, gebt folgenden Befehl ein:

      adb shell twrp reboot

      Danach startet Euer Stick sofort neu und braucht etwas beim ersten Start der neuen Firmware – der Stick selbst spricht von 10 Minuten, bei uns war es bisher aber immer schneller.

      Magisk Manager installieren

      Damit Ihr die Rooting-Funktionen von Magisk besser verwalten könnt, empfehlen wir Euch, den Magisk Manager zu installieren. Hier könnt Ihr bspw. Apps Root-Rechte wieder entziehen oder vor einzelnen Apps das Rooting verstecken. Den Magisk Manager zu installieren geht wie folgt.

      • Euer Fire TV sollte nun ganz normal wie vorher booten und der Fire TV Startbildschirm zu sehen sein. Verbindet Euch wieder via adb mit Eurem Fire TV Stick 2, indem Ihr im Ubuntu-Terminal folgendes eingebt:
        adb disconnect
        adb kill-server
        adb usb
        adb install /sdcard/MagiskManager-v7.3.2.apk
        In schwierigen Fällen müsst Ihr in den Fire-TV-Einstellungen sogar das ADB-Debugging wieder erstmal ausschalten und 5 Sekunden später wieder anschalten… Bedenkt bitte auch, dass ab Firmware 5.2.6.7 die Verbindung via ADB auf dem Fire TV Stick 2 selbst bestätigt werden muss.
        Manchmal folgt auf Eurem Fire TV auch die Nachfrage, ob USB-Debugging zugelassen werden soll.
      • Wenn die Installation abgeschlossen ist erhaltet Ihr eine Meldung.

      Firmware-Updates blockieren

      Nun müsst Ihr noch die Suche nach Firmware-Updates deaktivieren, das geht wie folgt:

      • Gebt nun folgenden Befehl ein:
        adb shell
      • Achtung, jetzt müsst Ihr gleich schnell auf dem Fire TV reagieren. Gebt nun auf Eurem PC/Mac in der ADB shell den Befehl
        su
        ein.
      • Auf dem Fire TV erscheint nun eine Nachfrage, ob Ihr den Root-Zugriff von SuperSu zulassen wollt – Ihr müsst rechts auf „GEWÄHREN“ klicken. Dafür habt Ihr nur 10 Sekunden zeit.
        Damit Ihr Befehle als Root-Nutzer ausführen könnt, müsst Ihr diese erst auf dem Fire TV freigeben - einfach auf "Gewähren" klicken. das muss sehr schnell gehen. Ihr habt nicht mal 10 Sekunden dafür.

        Damit Ihr Befehle als Root-Nutzer ausführen könnt, müsst Ihr diese erst auf dem Fire TV freigeben – einfach auf „Gewähren“ klicken. das muss sehr schnell gehen. Ihr habt nicht mal 10 Sekunden dafür.

        Wenn alles geklappt hat sollte in der Eingabeaufforderung vor dem Cursor nun nicht mehr ein Dollarzeichen ($) erscheinen, sondern eine Raute (#).

      • Gebt anschließend nacheinander
        pm disable com.amazon.tv.forcedotaupdater.v2
        pm disable com.amazon.device.software.ota
        pm disable com.amazon.device.software.ota.override
        ein und bestätigt jeweils mit Enter.
      • Ihr solltet jeweils eine Meldung der Art
        Package com.amazon.device.software.ota new state: disabled
        erhalten. Falls nicht habt Ihr die Nachfrage nach Superuser-Rechten nicht korrekt beantwortet.
Nachdem Ihr die App zum Aktualisieren der Fire TV Systemupdates deaktiviert habt, solltet Ihr folgende Meldung erhalten.

Nachdem Ihr die App zum Aktualisieren der Fire TV Systemupdates deaktiviert habt, solltet Ihr folgende Meldung erhalten.

  • Wenn das Blockieren der Updates geklappt hat, sollte das Suchen nach Updates über die Fire TV Einstellungen → Mein Fire TV → Info → Verfügbarkeit von Systemupdates prüfen die Fehlermeldung „Systemupdate-Fehler“ liefern.
    Wenn das Blockieren der Firmware-Updates geklappt hat, liefert die Suche nach Systemupdates die Meldung "Systemupdate-Fehler".

    Wenn das Blockieren der Firmware-Updates geklappt hat, liefert die Suche nach Systemupdates die Meldung „Systemupdate-Fehler“.

8. Dateien wieder löschen & Fire TV Stick 2 wieder zusammenbauen

Das war es eigentlich schon, allerdings sind noch einige Dateien auf Eurem Fire TV und PC/Mac gespeichert – diese braucht Ihr nicht mehr und könnt sie löschen.

  • Auf PC/Mac
    • amonet-tank-v1.2.2.zip und ggf. den Ordner, inden Ihr die Zip-Datei entpackt habt
    • tank-5.2.7.1-rooted_r1.zip.md5
    • tank-5.2.7.1-rooted_r1.zip
    • Magisk-v19.3.zip
    • MagiskManager-v7.3.2.apk
  • Auf Fire TV
    • rm /sdcard/tank-5.2.7.1-rooted_r1.zip.md5
    • rm /sdcard/tank-5.2.7.1-rooted_r1.zip
    • rm /sdcard/Magisk-v19.3.zip
    • rm /sdcard/MagiskManager-v7.3.2.apk
  • Auf USB-Stick
    • vom Prinzip her könnt Ihr den kompletten Stick löschen – Ihr braucht ihn nicht mehr…

Den Fire TV Stick 2 baut Ihr einfach genau andersrum wieder zusammen, wie Ihr ihn zuvor auseinandergebaut habt:

  • vom Strom trennen
  • aus dem HDMI-Port bzw. Verlängerungskabel abziehen
  • blaues Wärmeleitpad wieder an gleicher Stelle auflegen
  • Kühlkörperdeckel wieder aufklipsen
  • Fire TV Stick 2 wieder in unteres Teil des Plastikgehäuses einlegen (hinten muss es klipsen)
  • und dann den oberen Teil des Gehäuses wieder aufklipsen.

Fire TV Stick 4k auch rootbar? Bisher nicht, daher: Spenden für den Hacker!

Übrigens: der Entwickler k4y0z des Rooting-Prozesses für den Fire TV Stick 2 & das Fire TV 2 würde sich auch um den Fire TV Stick 4k kümmern… wenn er einen hätte. Er sucht weiterhin nach Spenden. Die eigentliche Rooting-Lücke wurde von diplomatic gefunden.

Die Pre-Rooted-ROMs stammen wieder einmal von rbox – er freut sich sicherlich über eine Spende… und hat sie durch seine lange und stets aktuelle Arbeit rund ums Fire TV wirklich verdient. Immer wieder hat er in kürzester Zeit Pre-Rooted-ROMs für die verschiedenen Fire TVs bereitgestellt.