Jocala hat von seinem Sideloading- & Kodi-Tool adbLink Version 3.9 veröffentlicht. Auch für Fire TV Besitzer gibt es wieder interessante Änderungen: Man kann jetzt relativ einfach den Screensaver sowie den Sleep-Timer quasi deaktivieren. In Wirklichkeit wird einfach der Aktivierungs-Zeitraum angepasst – wenn man es „ausschaltet“ wird dieser Timer auf knapp 25 Tage gesetzt. Ob das wirklich funktioniert werden wir testen.

adbLink bietet nun eine Möglichkeit, die Aktivierungsdauer für Bildschirmschoner & Sleep-Timer zu verändern. Bis hin zum "deaktivieren", indem der Zeitraum einfach auf 25 Tage gestellt wird.

adbLink bietet nun eine Möglichkeit, die Aktivierungsdauer für Bildschirmschoner & Sleep-Timer zu verändern. Bis hin zum „deaktivieren“. Hier wird jedoch der Aktivierungszeitraum lediglich auf 25 Tage gestellt.

Neuerungen in adbLink 3.9:

  • macOS: Dark mode support.
  • macOS: Use iTerm as an alternative to Terminal
  • Windows 7: Console didn’t open for some users. Fixed.
  • Moving Kodi data to external storage fails if external
    storage lacks an Android/data/ file structure. Fixed.
  • Utility menu function: Set timers: Turn Fire TV sleep and
    screensaver timers off or set timers to custom value.
  • Check for pull destination validity added to file manager
  • Log file location for Windows incorrect: Fixed.
  • Kodi restore for hosts (Windows/Mac/Linux) removed.
    Restore is now only functional for Android devices.
  • Utility menu function: Show architecture
    Displays the architecture for connected device
  • Help website references changed from http to https
  • HTML help added for new functions above
Ansonsten hat sich bei dem oft von uns verwendetem Sideloading-Tool wenig verändert. Den meisten die SkyGo auf dem Fire TV nutzen müsste dieser Anblick bspw. bekannt vorkommen.

Ansonsten hat sich bei dem oft von uns verwendetem Sideloading-Tool wenig verändert. Den meisten die SkyGo auf dem Fire TV nutzen müsste dieser Anblick bspw. bekannt vorkommen.

Sideloading-Tool adbLink herunterladen

Das ganze könnt ihr wie immer von Jocalas Seite herunterladen: