Und schon 11 Tage nach dem finalen Kodi Leia 18.0 Release ist schon der Release Candidate der nächste Version veröffentlicht worden: Kodi 18.1 RC1. Wir haben uns den Changelog der Kodi-Entwickler genau angeschaut und untersucht, was es neues gibt.

Den Download der Android-APK zum direkten Installieren auf Fire TV, Nvidia Shield oder anderen Android TV Boxen findet Ihr wie immer auf unserer Download-Seite.

Was gibt es neues in Kodi 18.1 RC1?

Gegenüber den Release-Candidates für 18.0 hat sich wieder einiges im Quellcode für den RC1 getan:

  • 52 Github-Tickets wurden angelegt
    • diese wurden in 232 Kommentaren diskutiert
  • 21 Programmierer waren beteiligt
  • 108mal wurde Source-Code an GitHub übermittelt
    • dabei in 97 Dateien Änderungen durchgeführt
    • 1269mal wurde etwas hinzugefügt
    • 663mal etwas entfernt

Insgesamt gibt es hauptsächlich Fehlerbehebungen und nur kleinere neue Funktionen. Wir vermuten also, dass Kodi 18.1 bald erscheinen wird. Wenn nämlich ein Release-Candidate veröffentlicht wird, werden keinen neuen Funktionen mehr hinzugefügt, nur noch vorhandene Fehler oder Probleme bei Benutzung oder Sicherheit behoben.

Kodi 18.1 RC1 auf dem Fire TV Stick 4k

Kodi 18.1 RC1 auf dem Fire TV Stick 4k.

Die Anpassungen bzw. Neuigkeiten von Kodi 18.1 RC1 im Detail:

  • Videoplayer & GUI
    • Fehler in UPNPPlayer behoben
    • Fehler bei der Behandlung von GL_ARB_occlusion_query behoben
    • Geschwindigkeit beim Beenden eines Videos verbessert
    • Absturzursache behoben, die beim Erkennen des DVD-Typs entstehen konnte
    • Einstellung im WinRenderer entfernt
    • Fehler behoben, der zu falschen Informationen im GUI führte
    • Behandlung von nicht mehr im Sichtbereich befindlichen Text optimiert
    • Optimierung für OpenGL-Versionen kleiner als 1.5
    • Vsync-Problem behoben
    • Fehler bei der Prüfung der Auflösung behoben
    • Demux-Fehler mit VP9-Codec behoben
  • PVR & EPG
    • sinnvollere Standard-Werte für erweiterte Einstellungen
    • erster Hinweis auf „Server nicht erreichbar“ wird nun unterdrückt (erschien bei einigen Nutzern viel zu häufig)
    • Fehler der Start-/Stop-Zeiten bei Aufnahmen via EPG behoben
    • alte Einstellung wieder eingeführt: OSD-Anzeige nach dem Umschalten kann ausgeschaltet werden.
    • Fehler beim Löschen von Serien-Timern behoben
    • Fehler beim Anlegen des PVR Input Streams behoben
  • Musik
    • Fehler der bei großen Musik-Bibliotheken zum Absturz führen konnte behoben
    • Copy’n’Paste-Fehler bei Top100 Alben behoben
  • Games
    • Absturz unter der ARM-Version von PCSX behoben
  • APIs & DLLs
    • Geschwindigkeit der JSON-API optimiert
    • Warnmeldung beim Fehlen optionaler Abhängigkeiten entfernt
  • Addons
    • Fehler behoben: manchmal wurden leere Werte übergeben
    • Funktionen beim Anlegen von BinaryAddons erweitert
  • Skins
    • Allgemein
      • Keyboard-Layouts optimiert
    • Estouchy
      • kleine optische Verbesserungen
    • Estuary
      • Mediainfo-Liste ist nun fokussierbar
      • Button zu Videoinfo hinzugefügt
  • Log-Dateien & Fehlermeldungen
    • Datum zu den Einträgen hinzugefügt – vorher gab es wirklich nur einen Zeitstempel
    • Genauere Fehlermeldungen bei der Verwendung von SQLite
    • Der Anouncement-Manager hängte sich manchmal auf
    • Log-Infos für Threads verbessert
  • Allgemein
    • SSL-CA Trust Store aktualisiert
    • korrekte Verwendung des std-Namespaces – oft war noch eine alte Methode zu finden
    • ungenutzte Bibliotheken wurden entfernt
    • cmake: Fehler beim PLATFORM-TAG behoben
  • Platform-spezifische Änderungen
    • Android
      • Absturz des MediaCode behoben, wenn das Abspielen von DVD-Inhalten sehr schnell nach dem Starten wieder beendet wird
      • mehrere Fehler mit dem PTS-Decoder behoben
      • Absturz von ISO-Dateien auf NVidia Shield TV behoben
      • Fehler beim zusätzlichen Öffnen von Kodi via Sprachsuche, falls Kodi schon geöffnetem ist
    • Windows
      • Windows 10: Reagiert nun besser auf Änderungen der DPI und wenn das Display an- bzw. ausgeschaltet wird
      • Direct3D-Fehler behoben
      • Fehler im TexturePacker unter 64bit Windows behoben
      • Fehler bei der Skalierung des WinRenderer via Shader behoben
      • Fehler beim Lesen oder Schreiben ins Dateisystem unter Windows 10
      • Bessere Nutzung der Stromsparmodi (Unterstützung für S1/S2/S3/S4)
    • Linux
      • X11: Intensivere Prüfungen von Konfigurations-Einstellungen
      • Test-Script für Generierung eines Debian-Packages hinzugefügt

Unterstütze unsere Arbeit - Danke sagen


Dir haben unsere Beiträge weitergeholfen und du möchtest uns gerne bei unserer Arbeit unterstützen?

PayPal Spende

Gib uns einfach via PayPal einen Kaffee aus

amazon Einkauf

Verwende bei deinem nächsten amazon Einkauf folgenden Button. Wir erhalten von amazon eine kleinen Anteil für die Vermittlung. Für dich entstehen keine Nachteile und auch der Preis bleibt gleich. Jetzt bei Amazon kaufen


Bleib immer auf dem Laufenden


Folge uns