Heute nacht hat das Kodi-Team die Final-Version von Kodi Codename Leia veröffentlicht: Kodi 18.0 ist endlich da! Die letzten Release Candidates haben schon gezeigt, dass die Software sehr stabil, sicher und nutzerfreundlich war – und somit hat das Kodi-Team unsere Hochschätzung von Ende Januar als Release-Datum für Kodi 18.0 Leia Final voll getroffen.

Was gibt es Neues in Kodi 18.0 speziell für das Fire TV?

Für Nutzer der alten Fire TVs (Fire TV 1 & 2, Fire TV Stick 1 & 2) hat sich gegenüber 17.6 nicht viel geändert. Nutzer von Fire TV Stick 4k & Fire TV 3 können jedoch endlich wieder DTS-Passthrough sowie Automatic-Framerate-Switch nutzen – da diese dank FireOS6 eine neuere Android API unterstützen. Das Kodi-Team hatte in Kodi 17.0 viele alte Zöpfe abgeschnitten. Unter anderem hatten sie die Hacks für DTS unter Android komplett entfernt und setzen stattdessen auf Standards die von Google bereitgestellt werden. Zum Leidwesen vieler Fire TV Besitzer.

Zusätzlich gibt es seit Kodi 18.0 aus den gleichen Gründen auf den älteren Fire TVs mit FireOS5 manchmal Probleme mit der Audio-Ausgabe. Hier muss man dann einfach Dolby Digital Plus in den Einstellungen des Fire TVs (nicht in den Kodi-Einstellungen) deaktivieren. Wie Ihr das Problem umgeht, haben wir in einer extra Anleitung beschrieben.

Ansonsten gibt es für Fire TV Nutzer nichts spezielles zu wissen – daher gehen wir zu den Änderungen über, die für alle Kodi-Nutzer interessant sind.

Kodi 18.0 Final auf einem Fire TV Stick 4k - läuft!

Kodi 18.0 Final auf einem Fire TV Stick 4k – läuft!

Anzeige

Was gibt es insgesamt Neues in Kodi 18.0 für alle Geräte?

Gegenüber Kodi 17.6 wurden 8.672 Dateien angefasst und fast 10.000 mal Änderungen übermittelt: Dabei wurde 506.330 mal etwas hinzugefügt und 427.983 etwas gelöscht. An der Entwicklung von Kodi 18.0 waren insgesamt 36 Entwickler beteiligt. Ein rieeeeesen Aufwand den das Kodi-Team da also geleistet hat.

Aber es kommt ja nicht nur auf die Arbeit an sich an, sondern vor allem auf das Ergebnis. Was gab es also alles neues in Kodi Leia? Es wurde einiges im Hintergrund optimiert, sodass die zukünftigen Entwicklungen viel einfacher, stabiler und sicherer sein können. Zusätzlich wurden tausende Fehler behoben und an der Sicherheit insgesamt geschraubt.

Was es aber wirklich an sichtbaren Neuerungen gibt, haben wir für Euch das wichtigste aus dem Kodi-Changelog herausgesucht:

  • Gaming
    Die neue Hauptkategorie Games in Kodi Leia 18.0 Final.

    Die neue Hauptkategorie Games in Kodi Leia 18.0 Final.

    • Es gibt nun einen eigenen Hauptmenü-Eintrag „Games“
    • die Unterstützung für verschiedenste Eingabegeräte wurde verbessert (Tastauren, Maus, Gamepads, Joysticks, …)
    • bessere Integration von/Schnittstellen für Emulatoren
    • Tagging-System ähnlich zu ID3
    • GameAddons (Möglichkeit um Spiele direkt für Kodi bzw. Libretro zu entwickeln – bspw. 2048, Bomberman-Clone Mr. Boom oder Quake 1)
  • Live TV & Personal Video Recorder (PVR)
      • viele Verbesserungen beim OnScreen-Display (OSD)
    • viele Verbesserungen beim Electronic Program Guide (EPG)
    • extrem viele Optimierungen an vorhandenen Addons (IPTV Simple, Enigma2, TVheadend, DVBLink, Windows Media Center, …)
    • neue PVR-Addons (Zattoo, Teleboy, Sledovanitv.cz)
    • nun sind mehrere PVR-Addons möglich
    • PVR-API wurde optimiert
  • Radio
    • Viele Optimierungen bei der Integration von Radiosendern, diese können jetzt bspw. auch Gruppen zugeordnet werden
    • RDS-Unterstützung (Radio Data System)
  • Musik & Audio
    • bessere Interpretation & Nutzung von Metadaten-Tags – es kann viel mehr Informationen bspw. über den Song, Album oder Künstler angezeigt werden
    • Filter- & Sortiermöglichkeiten verbessert
    • Rescan der Musik-Bibliothek optimiert
    • Informations-Scraper optimiert
    • so gut wie für jedes Betriebssystem wurde die Audio-Unterstützung verbessert
    • fast alle Visualisierungs-Addons optimiert
  • Web Scraper
    • so gut wie alle Scraper wurden optimiert
    • Python basierte Skripts werden nun unterstützt
  • Add-ons Framework, API und Manager
    • einige Add-ons wurden in ein extra Binary-Addon-Repository ausgelagert und sind nicht mehr Bestandteil der Kodi Installationsdatei (was bspw. knapp 30MB bei der Android APK erspart). Diese können aber bei Bedarf automatisch nachgeladen und installiert werden.
    • einige Änderungen für Python bzw. Python-Addons
    • neue Funktionen
      • Virtuelles Dateisystem (VFS)
      • Binary-Addon-Support für Video Codecs & Bilder Codecs
  • Skins bzw. GUI-Engine
  • Platformunabhängige Player-Funktionen
    • Bessere Unterstützung von Blurays
      • Erkennung von Bluray-Discs
      • BD-J Java Menüs (falls JDK installiert ist)
    • viele Encoder/Decoder optimiert
    • Optimierungen beim Abspielen von stereoskopischen Inhalten (3D-Videos)
    • die in Kodi enthaltenen InputStream-Addons wurde so gut wie alle optimiert
  • Allgemeine Änderungen
    • Bluetooth-Unterstützung hinzugefügt
    • einige Änderungen an der JSON-RPC API
    • Tastenbelegungen für einige Fernbedienungen optimiert
    • Kodi-Web-Interface optimiert
  • Betriebssystemspezifische Änderungen
    • Google Android
      • InputStream-Addons können nun kopiergeschützte Inhalte darstellen (funktioniert nur auf Geräten mit Android API Level >= 26, also Fire TV 3 & Fire TV Stick 4k). Siehe bspw. das SkyGo-Addon.
        Das SkyGo Addon funktioniert wunderbar in Kodi 18.0 Leia.

        Das SkyGo Addon funktioniert wunderbar in Kodi 18.0 Leia.

      • Kodi kann nun einfacher auf ein externes Medium (bspw. SD-Karte, USB-Stick) ausgelagert werden
      • Android TV-spezifisch
        • Spracheingabe in Textfeldern
        • Android TV Leanback Unterstützung (Inhalte von Kodi werden auf der Android Startseite angezeigt)
    • Apple iOS
      • Unterstützung für iOS 10
      • Unterstützung für TvOS (Apple TV 4 und neuer)
      • 64bit-Unterstützung
      • Optimierung bei der Hardwarebeschleunigung
    • Linux
      • DRM-Unterstützung
      • Hardwarebeschleunigung
        • OpenGL ES & EGL
        • Herstellerspezifische Bibliotheken (Nvidia, AMD/ATI)
      • Optimierungen für 4k-Inhalte
      • Unterstützung für ARM-Prozessoren
    • Microsoft Windows
      • 64bit-Unterstützung
    • Mac OSX
      • Unterstützung von Xcode 8 (kompibierbarkeit für OSX 10.11 & 10.12
      • Optimierung bei der Hardwarebeschleunigung
    • BSD
      • Unterstützung insgesamt verbessert
      • es werden mehr x-BSD spezifische APIs verwendet

Wie installiert man Kodi 18.0 Final auf dem Fire TV?

Beim Installationsprozess von Kodi hat sich mit Version 18.0 nichts groß geändert. Unsere letzte Kodi-Installationsanleitung ist immer noch gültig:
Anleitung: Kodi auf allen Fire TVs & Sticks installieren (ohne PC)

Falls Ihr Kodi schon installiert habt, solltet Ihr nach folgender Anleitung vorgehen:
Anleitung: Wie man Kodi richtig auf eine neuere Version aktualisiert

Falls Ihr ein Kodi-Update durchführen wollt, solltet Ihr zunächst ein Backup Eurer Kodi-Installation anlegen:
Anleitung: Kodi Backup direkt auf dem Fire TV anlegen & auf gleichem oder anderem Gerät zurücksichern

Wie geht es weiter mit Kodi?

Nächste Woche trifft sich ein großer Teil des Kodi-Teams in Brüssel auf der FOSDEM – einer kostenlosen, ehrenamtlich organisierte Veranstaltung für freie und Open Source Software. Von eigentlich allen großen Open-Source-Projekten sind Mitglieder anwesend: Apache, Mozilla, Debian, LibreOffce, Python, OpenHAB, PostgreSQL oder aus dem VLC-Team. Die 2 Vorträge zu Kodi finden beide am Samstag statt. Der Kodi-Projektleiter Martijn Kaijser gibt bspw. eine Zusammenfassung über die Hauptunterschiede von Kodi 18 zu seinem Vorgänger Krypton, zeigt die Gründe auf, warum Kodi 18.0 so lange entwickelt wurde und gibt einen Ausblick über die wesentlichen Bestandteile von Kodi 19. Der zwingende Umstieg auf die alleinige Nutzung von Python3 wird vermutlich dabei sein.

Wer Lust hat und in der Nähe wohnt, hat auf der FOSDEM eine sehr gute Möglichkeit, das Kodi-Team kennenzulernen.

Anzeige

Kodi unterstützen!

Diese ganze Arbeit muss unterstützt werden. Dies könnt Ihr nicht nur durch eine Spende erledigen, sondern auch durch den Kauf von Kodi-Merchandising-Artikeln oder durch aktive Hilfe – auch wenn Ihr kein Programmierer seid. Gebt Euch einen Ruck, und helft dem Kodi-Team!

Ihr könnt das Kodi-Team nicht nur durch eine Spende, Programmieren oder Testen helfen - auch durch den Kauf von Kodi-T-Shirts im Kodi-Merch-Shop

Ihr könnt das Kodi-Team nicht nur durch eine Spende, Programmieren oder Testen helfen – auch durch den Kauf von Kodi-T-Shirts im Kodi-Merch-Shop.

Was haltet Ihr von Kodi 18.0?

Wie findet Ihr die Neuerungen von Kodi 18.0? Was gefällt Euch besonders gut? Was fehlt Euch? Womit habt Ihr noch Probleme?

Lasst uns in den Kommentaren darüber diskutieren.


Unterstütze unsere Arbeit - Danke sagen


Dir haben unsere Beiträge weitergeholfen und du möchtest uns gerne bei unserer Arbeit unterstützen?

PayPal Spende

Gib uns einfach via PayPal einen Kaffee aus

amazon Einkauf

Verwende bei deinem nächsten amazon Einkauf folgenden Button. Wir erhalten von amazon eine kleinen Anteil für die Vermittlung. Für dich entstehen keine Nachteile und auch der Preis bleibt gleich. Jetzt bei Amazon kaufen


Bleib immer auf dem Laufenden


Folge uns